Freizeitgestaltung

Wanderwege in Blaubach

 

Ergänzend zum überregionalen Wanderwegenetz unterhält die Ortsgemeinde Blaubach innerhalb ihrer Gemarkung sieben gut ausgeschilderte Rundwege.

Übersicht Rundwege (pdf-Format)

 

Wanderer und Spaziergänger welche über ein Smartphone mit Internetzugang verfügen, können sich bereits im Vorfeld ihrer Tour oder auch unterwegs über diese Wanderstrecken informieren. Die kostenlose App „Blaubacher Wanderwege“ bietet einen Überblick über das Vorhandene Streckenangebot. Unterwegs hilft Ihnen die passende Karte bei der Orientierung und ein hinterlegter Text erklärt jeweils kurz die Besonderheiten des gewählten Weges. 

Hier geht es zu der App (externe Seiten)

Die, für die Ortsgemeinde unentgeltlich erstellte mobile Applikation ("App"), stammt von der ortsansässigen Firma NetNexus IT Services, Schulstraße 10, 66869 Blaubach.

Vielen Dank

Burg Lichtenberg

Burg Lichtenberg

 

Die Burg Lichtenberg ist die größte Burgruine Deutschlands. Sie wurde um das Jahr 1200 von den Grafen Veldenz und den Herzögen Pfalz-Zweibrücken errichtet. Vor ca. 200 Jahren wurde sie durch einen Brand zerstört und ist heute im Besitz des Landkreises Kusel.

Der Hufeisenturm, Burgfried, Jugendherberge, Burgrestaurant und die verschiedenen Musikveranstaltungen (von Klassik bis Techno) der Unterburg werden von den Besuchern gerne besucht. Das Musikantenland- und Naturkundemuseum, sowie das Geoskop laden die Gäste zur Besichtigung ein, die ganzjährig geöffnet sind.

Weiter Infos gibt es im Internetangebot der Burg Lichtenberg. (US)

Draisinentour

Draisinentour

 

Das Erlebnis der besonderen Art. Mitten im Pfälzer Bergland, auf insgesamt 40 km Länge, kann das untere Glantal mit der Fahrraddraisine erkundet werden. Geradelt wird auf einer stillgelegten Bahntrasse von Altenglan über Lauterecken bis nach Staudernheim im Naheland. Geleitet vom Flüsschen Glan, dessen Verlauf Sie bis zur Mündung in die Nahe mitverfolgen können, bietet die abwechselungsreiche Landschaft unterschiedliche Natureindrücke. Saftige Wiesen, bewaldete Hügelketten und romantische Talauen laden zum Genießen, Verweilen und Erforschen ein.

In geringen Abständen führt die Strecke durch kleine Dörfer und reizvolle Städtchen, dabei stößt der Besucher nicht selten auf versteckte Kleinode. Auf der Fahrraddraisine haben bis zu 4 Erwachsene Platz. Zwei Personen treten in die Pedale und bringen die Draisine in Fahrt und auf der Sitzbank dazwischen können zwei gemütlich mitfahren. Für Gepäck oder Fahrräder ist hinter der Sitzbank platz, so dass sich die Draisinentour auch mit einer Rad- und Wandertour kombinieren lässt. An fest eingerichteten Haltestellen, kann man die Draisinen von den Schienen heben, um Sehenswürdigkeiten zu besuchen, sich auszuruhen oder in den zahlreichen Gaststätten etwas zu trinken und die regionaltypische Küche zu genießen.

Von März bis Oktober kann ganztägig gefahren werden.

 

Weitere Infos, Preise und Reservierungen bekommen sie unter:

www.draisinentour.de

oder bei der Touristinformation "Kuseler Musikantenland"
Tel.:  06381-424 270
Fax.: 06381-424 280

Remigiusberg

Remigiusberg

 

Der Remigiusberg erhebt sich zwischen Kusel, Haschbach und Theisbergstegen, mit der Burgruine Michelsburg und der Probsteikirche.

Anfang des 10. Jahrhunderts kamen aus dem französischen Reims, Mönche der Abtei Remigius und kultivierten das Remigiusland. Im Jahr 1127 wurde die Probstei St.Remigius erbaut (älteste urkundliche Erwähnung) . Um das Jahr 1260 erbauten die Grafen von Veldenz, die zu den Schutzherrn der Probstei bestellt wurden, die Michelsburg. Diese wurde 1689 im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört. Die Propstei befindet sich heute im Besitz der Katholischen Kirchengemeinde. Grabdenkmäler in der Kirche erinnern an die wechselvolle Geschichte des Remigiusberges.

Nach Voranmeldung ist die Kirche mit Gruft zu besichtigen.

Das angrenzende Restaurant "Zur alten Probstei"  ist ganzjährig geöffnet und ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Hier die Links:

Remigiusberg mit Propsteikirche und Michelsburg

Restaurant auf dem Remigiusberg "Zur Alten Propstei"

NordicWalking

NordicWalking

 

NordicWalking hat sich nicht umsonst zur Trendsportart entwickelt. Es wurde als Sommertraining für Profi-Langläufer entwickelt und ist am schönsten und wirkungsvollsten im leicht hügeligen Gelände. Durch den Einsatz der Stöcke wird auch der Oberkörper trainiert, NordicWalking ist damit deutlich ganzheitlicher als andere Laufsportarten. In Blaubach haben sie mit unseren sechs ausgeschilderten Wanderwegen oder mit zwei speziellen NordicWalkingstrecken viele Möglichkeiten, diese Sportart zu genießen.

Brezel-Rundweg     >  1,5 km

Glocken-Rundweg     >  2 km

Weintrauben-Rundweg     >  2 km

Geißbock-Rundweg     >  4 km

Hahnenschrei-Rundweg     >  4 km

Reweschnier-Rundweg     >  7 km

 

Zudem führen zwei der drei NordicWalking-Strecke der Verbandsgemeinde Kusel durch Blaubach.

Große Burgtour     >  8,6 km

Römertour     >  10,6 km

 

Im benachbarten Kusel können sie an NordicWalkingkursen teilnehmen oder NordicWalkingtrainer für Einzel- und Gruppentraining buchen. Auskünfte erteilen ihnen gerne das Team vom Hotel Reweschnier oder die Sportgeschäfte in Kusel.

Radwege

Radwege

 

Drei wesentliche Hauptachsen existieren im Radwegenetz des Kuseler Musikantenlandes.

  • Glan-Blies-Radweg 130 km

Der Glan-Blies-Weg ist eine Tour, die an die Nachbarregionen anschließt und bis nach Frankreich führt. Er führt von Glan-Münchweiler bis Saargemünd und wurde in die entgegengesetzte Richtung, parallel zur Draisinenstrecke bis hin zum Nahe-Radweg“, schrittweise ausgebaut.

  • Fritz-Wunderlich-Radweg 21 km

Von Kusel aus führt der Fritz-Wunderlich-Weg ins saarländische Freisen. Hier hat man eine ehemalige Bahntrasse unter den Rädern.

  • Lautertal-Radweg 34 km

Von Lauterecken aus bis zur „Westpfalz-Metropole“ Kaiserslautern führt ein weiterer Radweg, der Lautertal-Radweg.

 

Entlang jeder Tour finden Sie Sehenswürdigkeiten, die es lohnt zu besichtigen: die Burg Lichtenberg, die „Elendsklamm“ mit wildromantischen Schluchten, das Mithras-Denkmal, das CJD mit seiner Stutenmilchfarm, die Gartenschau mit wechselnden Sonderausstellungen und noch vieles mehr. Oder entspannen Sie einfach in einem der Restaurants oder Straßencafés.

Weitere Infos erhalten sie unter:

www.raderlebnistag.de
www.radwanderland.de

Haus der Kulinarischen Landstraße

Haus der Kulinarischen Landstraße

 

Die „Kulinarische Landstraße“ ist ein Innovatives Gemeinschaftsprojekt direktvermarktender landwirtschaftlicher Betriebe und einzelner Gastronomen aus dem Kuseler Musikantenland. Erzeuger und Anbieter haben sich zusammengeschlossen mit dem Ziel, den Bekanntheitsgrad und das Bewusstsein der Verbraucher für die im Landkreis erzeugten und hergestellten Produkten zu fördern.

Ein Streifzug entlang der Kulinarischen Landstraße mit dem Auto, auf dem Fahrrad oder zu Fuß, hält außer den Gaumenfreuden und Einblicken in die landwirtschaftliche Direktvermarktung noch vieles mehr bereit.

Im Kulinarischen Haus in Konken finden sie die Produkte des Bäcker- und Metzgerhandwerks, der Gastronomie, Schnapsbrennereien, sowie der landwirtschaftlichen Selbstvermarkter des Landkreises Kusel, als auch die regionale Spezialitäten und Köstlichkeiten aus den Partnerregionen Normandie (Frankreich), Nordkarelien (Finnland) und dem Landkreis Brzeg (Polen)

Von Käse, Gemüse, Obst, Konfitüren, Honig, Nudeln, Backwaren über Fleisch und Wurst bis hin zum Edelbrände und Liköre brauchen die regionalen Leckerbissen keinen Vergleich zu scheuen.

Zu erreichen unter: www.kulinarisches-haus.de

Beherbergungsbetriebe in Blaubach

Beherbergungsbetriebe in Blaubach

 

Die Gemeinde Blaubach liegt in überaus reizvoller Mittelgebirgslage und verfügt über gut begehbare Wander- und Spazierwege. Der Ort ist Ausgangspunkt für Wanderungen und Touren quer durch das vielseitige Kuseler Musikantenland, z.B. zum Auswanderermuseum, zur Drasinenstrecke, zum Remigiusberg oder zur benachbarten Burg Lichtenberg.

Für einen Aufenthalt in Blaubach steht Besuchern sowohl ein Familiengeführtes Hotel-Restaurant, als auch mehrere private Ferienwohnungen zur Verfügung.

Ausführliche Informationen zu Unterkunftsmöglichkeiten finden Sie unter Reweschnier.de und unter westpfalz-ferien.de.

Weitere Freizeitangebote

Weitere Freizeitangebote

 

  • Blockhütte Blaubach
  • Waldlehrpfad
  • Bade- und Freizeitbad Kusel
  • Fritz-Wunderlich-Museum
  • Kulturprogramm der Fritz-Fritz-Wunderlich-Halle
  • Tennis, Golf und Fußballplätze
  • Workshops der Kreisvolkshochschule
  • Auswanderermuseum Oberalben

Weitere Infos zu touristisch ineressanten Angeboten finden sie auf der Website des Pfälzerbergland