Georg Eisinger (1879-1945)

Aus Dorfgeschichte Blaubach
(Weitergeleitet von Georg Eisinger)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorname
Georg
Familienname
Eisinger
Geburtsname
Rufname
Geburtsjahr
1879
Sterbejahr
Mutter
Vater
Ehepartner
Kinder
Beruf
Schriftsetzer

Der 1879 in Kaiserslautern geborene Georg Eisinger ist ein in vielerlei Hinsicht bemerkenswerter früherer Mitbürger. Er war von Beruf Schriftsetzer. Unter anderem befasste er sich schon früh mit der Fotografie. Die ältesten Aufnahmen unseres Ortes und seiner Bewohner wurden fast alle von ihm gefertigt. Im Blaubacher Mitteilungsblatt von 1972 ist ein Gedicht von Georg Eisinger mit dem Namen Mondnacht abgedruckt. Georg Eisinger war auch Gründungsmitglied und aktiver Spieler des 1. FC Kaiserslautern. Er spielte dort auf der Linksaußenposition, schon bevor er 1902 nach Blaubach in die "Hasenburg" zog um seine Frau Katharina Eisinger, geb. Haas zu heiraten. Der etwas spöttische Namen Hasenburg geht zurück auf die Wohnlage ganz oben am Matzenberg und auf den Familiennamen seiner Frau. Am 19. März 1945, kurz nach dem Einmarsch der Amerikaner, erlag Georg Eisinger den Folgen eines Hirnschlages.

Sein Vater hieß Jakob Eisinger, seine Mutter Katharina Eisinger, geb. Wilhelm.

 Dieser Artikel über Georg Eisinger ist noch überaus unvollständig. Helfen Sie mit, ihn zu verbessern und zu vervollständigen.