Große Karte Blaubacher Wanderwege

Aus Dorfgeschichte Blaubach
Wechseln zu: Navigation, Suche
Von Hand gezeichnete große Karte der Blaubacher Wandwege
Inventarnummer
722
Aufbewahrungsort
Fundort
Aus dem Nachlass von Franz Dietrich
Alter
nach 1984

Beschreibung: Anhand bestimmter Eintragungen lässt sich erkennen, dass diese prächtige Karte der damaligen Blaubacher Wanderwege erst nach 1984 entstanden sein kann. Zum Beispiel ist die durch den Unteren Wald führende Ortsstraße Am Äckerchen bereits beidseitig nahezu komplett mit Häusern bebaut. Vor allem ist das 1984 in Betrieb gegangene Hotel-Restaurant Reweschnier bereits eingetragen.

Eigentlich doch noch gar nicht so lange her, wird bei Betrachtung der von Hand gezeichneten Karte deutlich mit welch einfachen Mitteln die Menschen noch vor wenigen Jahren beachtliche Leistungen erbracht haben. Eine ähnliche, aber doch wieder andere Karte ist auf dem Faltblatt Karte Blaubacher Wanderwege abgedruckt. Es kann davon ausgegangen werden, dass beide Karten etwa zur gleichen Zeit von Franz Dietrich angefertigt wurden.