Zeitungsartikel Zaun um den Spielplatz

Aus Dorfgeschichte Blaubach
Wechseln zu: Navigation, Suche


Inventarnummer
721
Aufbewahrungsort
Fundort
Westricher Rundschau
Alter
2018

Beschreibung: Bei diesem Belegstück handelt es sich um einen von Susanne Cahn verfassten längeren Artikel aus der Westricher Rundschau vom 11. Juli 2018.

Inhaltlich geht es um die Überlegung des Gemeinderates die bisherigen formschönen Poller am Dorfplatz gegen einen Stahlgitterzaun auszutauschen. Der Text nimmt Bezug auf eine gerade zurückliegende Sitzung des Gemeinderates, der sich mehrheitlich für die Einzäunung ausgesprochen hat. Es wird erwähnt, dass sich Ratsmitglied Klaus Becker kritisch geäußert hat, während sich das Ratsmitglied Sebastian Lebek für die Einzäunung stark gemacht hat. Laut Text drängte Ortsbürgermeister Andreas Lutz auf einen schnellen Beschluss, welcher mit einer Gegenstimme (Anmerkung: von Hans-Peter Weis) ausfiel.

Der Zeitungsartikel bringt deutlich zum Ausdruck, dass die Einzäunung des Dorfplatzes nicht von allen Mitbürgern befürwortet wird, teilweise im Dorf sogar auf erhebliche Vorbehalte stößt. In diesem Zusammenhang wird zum Beispiel erwähnt, dass sich der frühere Ortsbürgermeister Martin Pfeiffer zwecks Erhalt der Poller mit einem kritischen Brief an den Gemeinderat gewandt hat, mit der Bitte das Vorhaben zu überdenken, bzw. zumindest mit den Vertretern des Kinder- und Jugendfördervereins abzustimmen.

Im weiteren Text wird erwähnt, dass die Gemeinde zwei neue Spielgeräte, sowie eine Sitzbank mit Tisch erworben hat.

Auch der Friedhof soll in Teilbereichen einen neuen Zaun erhalten.

Für die geplante neue Urnenwand, deren Kosten auf 33.100 € geschätzt wären, sei der Gemeinde ein Zuschuss in Höhe von 48 Prozent bewilligt worden.

Weiterhin wird im Text über einen verstopften Wasserabfluss am Dorfplatz berichtet, und man erfährt, dass es infolge von vorangegangenen Starkregenereignissen zu Schäden an Feld-, Wald- und Wanderwegen gekommen ist.