Der Stadtfassel (Theaterstück)

Aus Dorfgeschichte Blaubach
Wechseln zu: Navigation, Suche


Inventarnummer
68
Aufbewahrungsort
Fundort
Keine Angabe
Alter
keine Angabe

Beschreibung: Der Stadtfassel - Mundartspiel von Franz Dietrich, aus der Geschichte der Stadt Kusel.

Volltext des Theaterstücks "Der Stadtfassel" von Franz Dietrich, welches vom Blaubacher Dorftheater aufgeführt wurde.

Im letzten Stück des Dorftheaters sorgt erneut ein Tier für Zwist in der sonst so friedlichen Stadt Kusel. Ein Zuchtstier stößt einen französischen Offizier vom Pferd, der unerhörte Bedingungen zu seiner Entschädigung stellt. So verlangt er vom Pfarrer, dem Besitzer des Fassels, eine hohe Geldsumme. Darüber hinaus soll die junge Dienstmagd des Pfarrers, Elise, ihn gesund pflegen. Kurz: Das Vermögen des Pfarrers und die Tugend seiner Magd, die zudem noch eine Nichte desselben ist, stehen auf dem Spiel, was dieser sich natürlich nicht gefallen lassen kann.

Mit seinen Inszenierungen kleinerer und größerer Begebenheiten des Westpfälzer Alltags hat das Blaubacher Theater ein Stück Dorfgeschichte geschrieben und es hat mit seinem Erfolg auch andere Dörfer angespornt, mit eigenen Theatergruppen die schöne „Pälzer Mundart“ zu pflegen und Stücke rund um den dörflichen Alltag aufzuführen. Damit bleibt es als Urgestein Blaubacher Schauspielkunst unvergessen, auch wenn zwischenzeitlich leider sowohl der Verfasser seiner Stücke als auch tragende Säulen der Schauspieltruppe verstorben sind. Wer einen Einblick in das vielleicht bekannteste Stück der Blaubacher Mimen, den Stadtgockel, erhalten oder Erinnerungen daran auffrischen will, kann dies tun: Die Aufführung wurde gefilmt und liegt als DVD vor.